optional Stadt:
Ratgeber

Erfolgreich leben › Ratgeber

Erfolgreich leben

Erfolgreich leben Bild oben
Erfolgreich leben und das eigene Leben im Griff haben - für viele Schüler und Studenten ein Thema, dessen Vorbereitung gerne aufgeschoben wird! Die folgenden Tipps helfen Ihnen, rechtzeitig die richtigen Entscheidungen einzuleiten:

Tipp 1 Rechtzeitig mit der Planung des eigenen Lebens befassen
Selbst scheinbar renommierte Gymnasien haben einen maßgeblichen Schwachpunkt: Die Schüler werden mangelhaft auf das künftige Berufsleben vorbereitet. Mögliche Wege, um sein Leben zu finanzieren, werden nicht aufgezeigt. Themen wie Steuern, Steuererklärung, Ausbildung, Studium und Duales Studium bis hin zur Selbstständigkeit werden nicht oder nicht ausreichend erklärt. Sinnvoll ist es in jedem Fall, sich rechtzeitig mit Berufsbildern sowie der Finanzierung des eigenen Lebens zu befassen. Es bietet sich hierfür beispielsweise eine Rückwärtsplanung an. Es kann alterstechnisch von 80 in Fünfer-Jahresschritten zurückgeplant werden. So fängt man an mit Rententhemen, befasst sich mit Entlohnung in der zweiten Berufshälfte, Entlohnung in der ersten Berufshälfte, Entlohnung im Berufseinstieg, Ausbildungsmöglichkeiten zur Erlangung des Berufsgrades bis hin zu sinnhaften Praktikumsmöglichkeiten während der Schulzeit.

Tipp 2 Rechtzeitig mit Praktika beginnen
Schüler, die sich für Studiengänge entscheiden, machen oftmals denselben Fehler: Es wird nicht rechtzeitig geprüft, ob die Berufsbilder, die mit dem Studienabschluss in Frage kommen, den eigenen Vorstellungen entsprechen. So sind beispielsweise viele Jura-Studenten nach ihrem Studienabschluss frustriert über die Zustände in den Büros der Anwaltskanzleien. Mit rechtzeitigen Praktika, beispielsweise in der Oberstufe des Gymnasiums und während der Schulferien, kann diesem rechtzeitig vorgebeugt werden.

Tipp 3 Sagen Sie Lebewohl zum Fernseher
Das gute alte Fernsehen ist ein recht alteingesessenes - und leider auch sehr passives - Medium. Unsere Empfehlung: Lassen Sie den Fernseher aus oder - noch besser - verkaufen Sie
Google Anzeige

Kostenfrei Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie Ihr Buch "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:


 
Erfolgreich leben Anleitung Bild mittig-oben
ihn. Sie werden sehen, wie viel Freizeit Sie auf einmal haben! Außerdem sind Sie nicht mehr den GEZ-Systemmedien ARD, ZDF und Co. ausgesetzt. Wichtige Nachrichten können bequem per Internet konsumiert werden.

Tipp 4 Vermögenswirksame Leistungen als Angestellter in Anspruch nehmen
Die vermögenswirksame Leistung (vL) ist eine über die Gewährung einer Sparzulage staatlich geförderte Sparform in Deutschland. Oftmals gewährt der Arbeitgeber auf Grundlage eines Tarifvertrags, einer Betriebsvereinbarung oder des Arbeitsvertrages eine vereinbarte Geldleistung. Gesetzliche Grundlage ist das Fünfte Vermögensbildungsgesetz (5. VermBG).

Die vermögenswirksame Leistung wird direkt vom Arbeitgeber auf das vom Arbeitnehmer benannte Anlagekonto überwiesen. Je nach Vertrag kann der Arbeitnehmer die Zahlung des Arbeitgebers durch Eigenleistung aufstocken. Folgende Durchführungswege können unterschieden werden:

Betriebliche Sparformen (z. B. Aktienfonds oder Mitarbeiterkapitalbeteiligung): Die Sperrfrist beträgt hier sechs Jahre. Gefördert wird eine VL-Anlage von maximal 400 EUR pro Jahr mit einmalig 20 %, sofern der Anleger bei Begründung der Anlage ein zu versteuerndes Einkommen von nicht mehr als 20.000 EUR (Alleinveranlagung) bzw. 40.000 EUR aufweist.

Bausparen: Die Sperrfrist beträgt hier sieben Jahre. Gefördert wird eine VL-Anlage von maximal 470 EUR pro Jahr mit einmalig 9 %, sofern der Anleger bei Begründung der Anlage ein zu versteuerndes Einkommen von nicht mehr als 17.900 EUR (Alleinveranlagung) bzw. 35.800 EUR aufweist.

Sparverträge oder Altersvorsorgeleistungen: Diese Sparformen unterliegen keinerlei Beschränkung hinsichtlich Sperrfrist oder Einkommenshöhe des Anlegers, ermöglichen aber auch keine Förderung im Rahmen der Gewährung einer Sparzulage.

Tipp 5 Angestelltenverhältnis und Kleingewerbe - die ideale Kombination
Um Ihren Jahresverdienst aufzubessern, sollten Sie ernsthaft darüber nachdenken, nebenbei Geschäftsideen in einem Kleingewerbe umzusetzen. Die Kombination Angestelltenverhältnis und Kleingewerbe ist in vielerlei Hinsicht sinnhaft:
  • Ihr Arbeitgeber zahlt sämtliche Krankenkassenaufwendungen

  • Sie können im Kleingewerbe Ausgaben für Arbeitsmittel (Notebook, Handy, etc.) und Mobilfunk (Handyvertrag, etc.) geltend machen, diese mindern Ihr Jahresendergebnis (Jahresüberschuss oder Jahresfehlbetrag)

  • Für Selbständige gibt es von vielen Anbietern, beispielsweise O2 Telefonica, Sonderangebote mit vergünstigten Preisen für Hard- und Software

Tipp 6 Rechtzeitig Gewerbe anmelden und Verlustvorträge sammeln
Ein Kleingewerbe anzumelden ist nicht schwer - Sie müssen nur in Ihr örtliches Amt gehen und für eine Gebühr von 20 Euro ein Kleingewerbe auf Ihren Namen anmelden. Den Zweck des Gewerbes sollten Sie möglichst allgemein halten. Die Vorteile einer Gewerbeanmeldung in frühem Lebensalter liegen auf der Hand:
  • Durch Sammeln aller Ausgaben (= Kosten) in Ihrem jeweiligen Geschäftsjahr entsteht Jahr für Jahr ein Verlustvortrag. Es ist im Grunde genommen ein Minus-Sammelbecken von dem Sie zehren können, wenn Ihr Gewerbe schlussendlich Jahresüberschüsse erwirtschaftet.

  • Wenn Sie beispielsweise 2-3 Jahre Verlustvorträge gesammelt haben, zahlen Sie für den eigentlichen Gewinn im zu versteuernden Jahr weniger, da Verlustvorträge bei der Steuererklärung berücksichtigt werden.

Tipp 7 Lassen Sie sich staatlich fördern
Zur Förderung der Existenzgründung und Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit gibt es einzelne Fördermittel und Zuschüsse. Dazu zählen das Einstiegsgeld sowie der Gründungszuschuss. Im Jahre 2014 haben etwas über 145.000 Gründer die Förderung per Gründungszuschuss beziehungsweise Einstiegsgeld erhalten und konnten sich so aus der Arbeitslosigkeit selbstständig machen.

Tipp 8 Rechtzeitig mit Tagesgeld, Gold, Aktien und Investmentfonds befassen
Durch Mechanismen wie Inflation (Geld wird immer weniger wert, die Kaufkraft von einem Euro sinkt) sowie der kalten Progression (die Löhne steigen, jedoch nimmt der Staat mehr und mehr anteilige Steuern ein) werden Sie als Bürger staatlich zwangsenteignet. Dies ist in Deutschland sowie anderen Ländern Usus und leider nicht
Google Anzeige

Kostenfrei Tipps & Tricks für Arbeitswelt & Leben:

Erhalten Sie Ihr Buch "Tipps und Tricks für Arbeitswelt und Leben"
kostenlos per E-Mail als .pdf Datei:


 
zu vermeiden. Durch rechtzeitiges Befassen mit Anlageformen wie Gold, Aktien und Fonds können Sie sich rechtzeitig Entscheidungsgrundlagen für Ihre Vermögensplanung und Anlagestrategie aufbauen.
  • Gold - Physikalisches Gold, beispielsweise in Münz- oder Barrenform, hat den Vorteil, dass beim Verkauf keine Steuern (Kapitalertragssteuern) abgeführt werden müssen. Eine Lagerung bietet sich gut versteckt zu Hause oder in Schließfächern in Banken an.

  • Aktien - Im Einsteigerbereich bieten sich Aktien der großen Firmen, die sogenannten Blue Chips, an. Vorteile dieser Aktien sind, dass sie an Großkonzerne wie beispielsweise Colgate Palmolive oder Nestlé gebunden sind und nicht von heute auf morgen komplett abstürzen. Ein weiterer Vorteil sind die jährlichen Dividenden, die an die Anleger als „Dankeschön fürs Halten der Aktie“ ausgezahlt werden. Zwei Euro Dividende bei einem Aktienwert von 50 Euro sind nicht selten.

  • Investmentfonds - Fonds (Investmentfonds, Akienfonds, etc.) sind Aktienportfolios (= Bündel mit verschiedenen Aktien), welche von Experten gemanaged werden. Vorteil ist hier, dass sich dadurch, dass verschiedene Aktien kombiniert sind, eine gewisse Art der Risiko-Abpufferung ergibt. Bekannte Investmentfonds sind beispielsweise Carmignac Patrimoine, Carmignac Investissement oder der Klassiker Templeton Growth. Bei diesen thesaurierenden Fonds haben Sie den Vorteil, dass Sie Kapitalertragssteuer erst bei Verkauf Ihrer Anteile zahlen müssen.

Tipp 9 Testament und Erbschaft
Auch wenn Sie sich zum aktuellen Zeitpunkt in der Blüte Ihres Lebens befinden, besteht jederzeit die Möglichkeit einer tödlichen Verunglückung. Es ist in jedem Fall sinnhaft, rechtzeitig ein Testament aufzusetzen und so die maßgeblichen Vererbungen festzuhalten.

Wenn Sie bereits Kinder haben, bietet es sich an, Vermögenswerte bereits vor Ihrem Ableben zu übertragen. Es gibt im Erbschaftsrecht Freibeträge, die innerhalb von Jahreskorridoren in Anspruch genommen werden sollten. Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Ratgeber Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Ratgeber Artikel:

 Ratgeber 
Reden halten leicht gemacht
Jeder ist sicherlich vom Prinzip her in der Lage, eine Rede zu halten. Man ist im Thema und eigentlich gut vorbereitet. Doch...
 Ratgeber 
Modernisierung des Eigenheims
Eine Umfrage im Rahmen der Allensbacher Markt- und Werbeträgeranalyse ergab, dass in Deutschland vor allem in der Küche und im Badezimmer Renovierungsmaßnahmen...
 Ratgeber 
Ist Nachhilfe sinnvoll?
Die Schule ist nur ein Teil der Kindheit. Ein wichtiger zwar, aber nur ein Teil. Und so kann es schnell geschehen, dass...
 Ratgeber 
Tipps für die Wahl der richtigen Armbanduhr
Die Auswahl an Armbanduhren ist heutzutage enorm. Doch mehr Auswahl heißt nicht, dass die Entscheidung automatisch leichter fällt. Wer lange Zeit Freude...
 Ratgeber 
Tipps für Versteigerungen
Für viele Menschen sind Versteigerungen eine perfekte Gelegenheit, um die vermeintliche Jagd nach dem einen oder anderen Schnäppchen zu eröffnen. Oftmals gibt...
 Ratgeber 
Tipps zur Konzentration auf das Wesentliche
Vielen Menschen ist es einfach nicht gegeben, ihre Konzentration auf das Wesentliche zu richten. Sie verzetteln sich ganz einfach immer wieder und...
 Ratgeber 
Tipps gegen Liebeskummer
Viele Menschen werden leider diese Erfahrung im Laufe ihres Lebens am eigenen Leib spüren: Eine Beziehung geht unerwartet zu Ende oder die...
 Ratgeber 
Nützliche Tipps für Haushalt und Leben
Putzen, waschen, aufräumen - dieses Prozedere zählt sicherlich nicht wirklich zu den Lieblingsbeschäftigungen der meisten Menschen. Doch leider kommt man nicht umhin...
 Ratgeber 
Tipps für ein aufgeräumtes Zuhause
In einem normalen Haushalt findet man Dinge, die im Allgemeinen zu 80 % als unnötiger Ballast zu bewerten sind. Nicht sonderlich gemütlich....
 Ratgeber 
Konzentriert durch den Tag
Die Zahl der Menschen, die unter Konzentrationsschwierigkeiten leiden, steigt an. Viele der Betroffenen haben Probleme, sich auf eine Aufgabe zu fokussieren oder...
 Ratgeber 
Stimme trainieren
Auf die Stimme kommt es an. Oftmals ist es gar nicht so sehr von Bedeutung, welche Inhalte eine perfekt vollendete Rede oder...
 Ratgeber 
Tipps für eine optimale Rede
Eine Rede zu halten, die alle Anwesenden begeistert, so dass sie gebannt an den Lippen kleben und aufmerksam den Worten lauschen, ist...
 Ratgeber 
Tipps, um jeden Tag schlauer zu werden
Man stelle sich vor, der Mensch würde jeden Tag schlauer. Sicherlich interessant. Die Gene sind es, sie bestimmen im Großen und Ganzen...
 Ratgeber 
Haus oder Wohnung verkaufen oder vermieten
Der Verkauf oder die Vermietung des eigenen Hauses oder der Wohnung gestaltet sich auch in der aktuellen Zeit nicht immer ganz einfach....
 Ratgeber 
Den Umzug richtig planen
Fast jeder Mensch ist wahrscheinlich mindestens einmal in seinem Leben umgezogen. Raus aus dem Elternhaus, rein in die WG oder die erste...
 Ratgeber 
Alltagstipps gegen Gauner
Seit Jahren steigen die Wohnungseinbruchszahlen in Deutschland. Wer jedoch weiß, wie, wann und wo Einbrecher zuschlagen, kann sich effektiv schützen! Eine Studie...
 Ratgeber 
Erfolgreich leben
Erfolgreich leben und das eigene Leben im Griff haben - für viele Schüler und Studenten ein Thema, dessen Vorbereitung gerne aufgeschoben wird!...
 Ratgeber 
Erfolgreiche Plakatwerbung
Erfolgreiche Plakatwerbung: Eine simple Form der Außenwerbung Die Plakatwerbung ist eine beliebte Form der Außenwerbung, die in vielen Städten bundesweit zu finden ist....
 Ratgeber 
Flirten will gelernt sein!
In 5 Schritten zum Erfolg. Beim Flirten ist es wichtig, dass er oder sie sich leicht tut, mit Ihnen in Kontakt zu treten....
 Ratgeber 
Gute Gesprächsthemen statt langweiliger Small Talk
Kleine Fragen zeigen oft eine große Wirkung! In Ihrem Briefkasten befindet sich eine Geburtstagseinladung eines Freundes. Einziges Problem: Sie kennen nur den Gastgeber!...
 Ratgeber 
Untertitel für YouTube übersetzen
Im Jahre 2005 gründeten die drei ehemaligen PayPal-Mitarbeiter Chad Hurley, Steve Chen und Jawed Karim ein Portal, das heute wohl fast jeder...
 Ratgeber 
Gebrauchtwaren im Internet verkaufen
Gebrauchtwaren im Internet verkaufen Online verkaufen heißt nicht nur, seine gebrauchten Sachen in Privatauktionen oder im Direktverkauf an einen privaten Kunden zu veräußern....
 Ratgeber 
Datentarife: Mobile Bandbreiten schießen in die Höhe
Datentarife: Mobile Bandbreiten schießen in die Höhe Mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablet-PCs werden auf immer universellere Art und Weise eingesetzt. Hierzu zählen...
 Ratgeber 
Wein per Mausklick ordern
Edelsten Wein ganz einfach per Mausklick ordern Weinkenner wissen eine große Weinauswahl im Lebensmittelfachgeschäft durchaus zu schätzen und informieren sich gerne über Herkunft...
 Ratgeber 
Umweltschutz durch Wiederverwendung
Der Umweltschutz nimmt einen immer höheren Stellenwert ein. Besonders das Recycling und die Wiederverwendung werden immer häufiger genutzt, um die Umwelt zu...
 Ratgeber 
Vereinsgründung
Was muss ich beachten? Ein Verein ist eine gute Sache für jeden, der an Sport und Gemeinschaft interessiert ist. In Deutschland gibt es...
 Ratgeber 
So flirtet man richtig
Männer als auch Frauen tun es, Flirten, doch kaum jemand weiss hundertprozentig wie man wirklich richtig flirtet, obwohl gibt es eigentlich ein...
 


Ratgeber Statistiken für Themenseite "Erfolgreich leben": 4.7 Punkte für den Artikel "Erfolgreich leben" Test und Erfahrungsberichte - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + Kontakt