Wissenswertes

Normal Essen: zwischen Unverträglichkeit und Hysterie Wissenswertes

Normal Essen: zwischen Unverträglichkeit und Hysterie

Normal Essen: zwischen Unverträglichkeit und Hysterie Bild oben
Schenkt man den Äußerungen vieler Menschen Glauben, so stellt man fest, dass viele von ihnen offenbar unter großen Problemen beim Essen leiden. Mancher ist der Meinung, dass er Butter nicht vertragen kann. Angeblich. Andere scheinen sich regelrecht vor dem Genuss von Weizen zu fürchten. Normales Essen ist offenbar für die vermeintlich Betroffenen unter den aktuellen Gegebenheiten gar nicht mehr möglich. Doch was ist tatsächlich dran an diesen Mythen? Leiden die Menschen real unter den zahlreichen Unverträglichkeiten - oder handelt es sich nur um eine Hysterie? Im Folgenden gibt es die Aufklärung.

Steigen die Unverträglichkeiten tatsächlich an?

Rund 20 Prozent der Menschen hierzulande sind der Auffassung, dass sie bestimmte Lebensmittel und Inhaltsstoffe nicht vertragen. Doch nach wissenschaftlichen Untersuchungen durch anerkannte Allergologen, konnte lediglich nur bei zwei Prozent der Bevölkerung tatsächlich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit festgestellt werden. Die reale Zahl liegt somit deutlich darunter. Im Gegensatz dazu ist jedoch die Zahl derjenigen, die von einer echten Lebensmittelallergie betroffen sind, im Verhältnis deutlich an. Insbesondere Pollenallergiker zeigen auf Nahrungsmittel eine heftige Reaktion. Daneben ist jedoch ein besonders hoher Anstieg von schweren Reaktionen auf Lebensmittel nach Studienergebnissen zu verzeichnen. Der medizinische
Google Anzeige
 
Begriff dafür lautet im Übrigen Anaphylaxie.

Mögliche Gründe für den Anstieg

Wissenschaftler, die sich schon seit Jahrzehnten mit dem Phänomen beschäftigen, fanden heraus, dass zwischen den Jahren von 1960 bis 1990 sich unterschiedliche Allergien drastisch erhöht haben. Auch wenn die konkreten Ursachen dazu nicht eindeutig erforscht sind, so vermuten die Allergologen dennoch folgende Gründe:

  • Das Leben verlief während dieser Jahre erheblich steriler
  • Fremdstoffe haben den menschlichen Organismus überfordert
  • Die Essgewohnheiten veränderten sich und wurden vielfältiger

Menschen, die nicht in den Industriestaaten, aber in aller Abgeschiedenheit leben, sind kaum von irgendwelchen Formen einer Allergie betroffen. Ändern sie ihre Gewohnheiten und ihren Lebensstil, wurden jedoch auch bei ihnen Allergien festgestellt.

Unterschiede zwischen Intoleranzen und Allergien

Die meisten Menschen sind aufgrund mangelnder medizinischer Kenntnisse kaum in der Lage, den zwischen Intoleranzen und Allergien zu differenzieren. Grundsätzlich lassen sich Nahrungsmittelunverträglichkeiten in drei Kategorien einteilen.

Unter einer Allergie versteht man, wenn das Immunsystem gegen bestimmte Nahrung (exemplarisch Nüsse, Soja) aus eigener Veranlassung Antikörper bildet, obwohl dazu eigentlich kein Grund besteht. Das Immunsystem ist jedoch der Auffassung, dass durch diese Nahrung ein Angriff auf den Organismus erfolgt und startet bei manchen Menschen automatisch mit der Produktion der Antikörper. Man spricht daher von einem fehlgeleiteten System. Daneben erfolgen auch so genannte Pseudoreaktionen des Körpers, beispielhaft auf Zusatzstoffe in unserem Essen. Hier werden aber keine Antikörper gebildet, wobei es jedoch auch hier zu Schwellungen der Schleimhäute oder zu Ausschlag kommen kann.

Zuletzt haben Mediziner erkannt, dass eine Intoleranz durch einen so bezeichneten Enzymdefekt ausgelöst wird, beispielsweise gegen Laktose. Bei den Betroffenen zeigen sich die Beschwerden bereits nach der Aufnahme von geringen Mengen. Diese Beschwerden können aber bei jedem auftreten, wenn Laktose im Übermaß aufgenommen wird. Dieses verläuft in aller Regel nicht tödlich, verursacht jedoch heftige und äußerst unangenehme Magen-Darm-Probleme.

Reale Gefahr oder Einbildung?

Zahlen und Fakten belegen, dass jährlich rund 160 bis 190 Menschen hierzulande an dem Schock infolge einer Lebensmittelallergie sterben. Grund: Überreaktion unseres Immunsystems. Dadurch bricht der Kreislauf zusammen und die Atemwege können lebensbedrohlich anschwellen. Die häufigsten Auslöser für den Schock sind Allergien gegen Hülsenfrüchte (Erdnüsse, Soja,) oder eine übermäßige Zufuhr von tierischen Proteinen. Wer einen solchen Schock bemerkt oder selbst davon betroffen ist, sollte umgehend den Notarzt verständigen.
Ein Grund zur Dramatisierung des gesamten Phänomens besteht jedoch nicht, dennoch sollte man die
Google Anzeige
 
Sache auch nicht bagatellisieren.

Psyche ist in hohem Maße mitverantwortlich

Die Psyche des Menschen ist im Zusammenhang mit den vermeintlichen Unverträglichkeiten ein ganz wesentlicher Faktor. Allein durch den Glauben daran, dass sich in der Nahrung irgendetwas befindet, dass möglicherweise unverträglich sein könnte, verstärkt bei diesen Menschen bereits die Symptome einer tatsächlichen Allergie. Fakt ist also, dass man sich eine Unverträglichkeit auch einfach nur einreden kann. Doch es gib auch wissenschaftliche Methoden, die helfen, die Angst vor den potentiellen Allergenen zu bewältigen und den Stress abzubauen. Zuviel Stress wirk sich in diesem Zusammenhang immer negativ aus. Wenn man sich wohlfühlt, ist die Verträglichkeit von Allergenen deutlich höher.

Lebensumstände verändern ist hilfreich

Betroffene sollten eine längere Zeit (exemplarisch ein Jahr) auf die entsprechenden Nahrungsmittel verzichten. Oftmals tritt in dieser Zeit eine erhebliche Verbesserung ein, manchmal verschwindet die Intoleranz sogar vollständig. Dennoch ist es für die meisten von uns nicht erforderlich, ein Leben lang auf Gluten oder Laktose zu verzichten. Ein freiwilliger Verzicht erbringt aus medizinischer Sicht überhaupt keine Vorteile, denn andere Lebensmittel sind sicherlich auch nicht gesünder. In ihnen befinden sich ebenfalls jede Menge Fett, Kohlenhydrat und Eiweiß.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Wissenswertes Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter Jennifer.Sieghan@StadtBranche.de

Neueste Wissenswertes Artikel:

 Wissenswertes 
Mobilität in der (Groß)Stadt
Autonome Fahrzeuge, Elektroantriebe, Fahrzeug-Sharing und andere Fortschritte verändern die städtische Mobilität. Eine vorausschauende Planung kann den...
 Wissenswertes 
Das setzt Automotoren wirklich zu
Zwei Seiten ein und derselben Medaille. Auf der einen Seite gilt, dass Automotoren durchaus unterschiedliche Problemzonen...
 Wissenswertes 
Normal Essen: zwischen Unverträglichkeit und Hysterie
Schenkt man den Äußerungen vieler Menschen Glauben, so stellt man fest, dass viele von ihnen offenbar...
 Wissenswertes 
Erbrecht
Wer nach seinem Tod etwas zu vererben hat, sollte sich bereits rechtzeitig mit dem äußerst komplizierten...
 Wissenswertes 
Alles über Hormone
Hormone regieren unser Leben. Die Botenstoffe sorgen dafür, dass der Mensch wächst und dass das Gehirn...
 Wissenswertes 
Die besten Muntermacher
Die Gründe für Müdigkeit und Abgeschlagenheit sind vielfältig. Die dunkle Jahreszeit, familiäre Überforderung, Stress auf der...
 Wissenswertes 
Gründe, warum die meisten Menschen niemals reich werden
Viele Menschen wünschen sich, finanziell unabhängig zu sein, weil es ihnen ermöglicht, ein freieres Leben zu...
 Wissenswertes 
Alles zum Thema Nachhaltigkeit
Der Begriff "Nachhaltigkeit" ist ein populäres Schlagwort unserer Zeit. Politiker führen ihn im Mund und auch...
 Wissenswertes 
Tolle Hochzeitsbräuche
Die Hochzeit ist ein einzigartiges Erlebnis, das sowohl für Braut als auch für Bräutigam ein unvergessenes...
 Wissenswertes 
Alles rund um den Fertighausbau
Nie wieder Miete zahlen! Inzwischen erfüllt sich jeder vierte Bauherr in Deutschland seinen Traum von den...
 Wissenswertes 
Reicht Lernen zum Klugwerden?
Die vergangenen Jahre brachten enorme Fortschritte im Verständnis unseres Körpers. Wie unser Bewusstsein funktioniert, ist deutlich...
 Wissenswertes 
Was wir von der Natur lernen können
Nichts ist so faszinierend und geheimnisvoll wie die Mutter Natur. Sie weist ein sehr komplexes, jedoch...
 Wissenswertes 
Wissenswertes zum Thema Scheidung
Fast die Hälfte aller Ehen wird heutzutage in Deutschland geschieden. Davor braucht heute niemand mehr Angst...
 Wissenswertes 
Mit dem Kreuzfahrtschiff ins Abenteuer
Sie heißen „Oasis of the Seas“ oder „Allure of the Seas“ und können bis zu 6.000...
 Wissenswertes 
AC DC auf Welttournee!
Die australische Hard-Rock-Band AC/DC gilt als feste Größe der Musikbranche und hat sich in den vergangenen...
 Wissenswertes 
Alle Zeit der Welt?
Eine kleine Geschichte über die Uhr. Die Uhr verändert grundsätzlich unsere Gesellschaft, weil sie unser Zeitempfinden und...
 Wissenswertes 
Bärenstarke Sache!
...oder warum Bären Generalisten sind! Wenn man einen kuscheligen Bären sieht, würde man nicht denken, dass diese...
 Wissenswertes 
Die Sache mit dem Glück
…und warum man es finden sollte! Ein bisschen Glück kann niemandem schaden! Doch was zeichnet das Glück...
 Wissenswertes 
Online Casinos bieten Nervenkitzel mit Echtgeld
Online Casinos - Nervenkitzel mit Echtgeld Egal ob Poker, Blackjack, Roulette oder Spielautomaten - der Reiz des...
 Wissenswertes 
Das sind die wirklich wichtigen Messetermine
Ein Überblick über die wichtigsten Messetermine Wenn es um Produktvorstellen, neue Ideen oder Bekanntmachungen von Dienstleistungen geht...
 Wissenswertes 
Interessante Zahlen und Fakten zum Thema Lotto
Lotto spielen ist alles andere als ein vorübergehender Trend, es hat sich vielmehr als eine feste...
 Wissenswertes 
Öffnungszeiten in Deutschland
Öffnungszeiten in Deutschland Der Dschungel der Öffnungszeiten wird heutzutage immer undurchdringlicher. Immer mehr Supermärkte und kleine Läden...
 Wissenswertes 
MyToys
Egal, ob in Kindern ein riesiger Spielzeugauto-Fan, eine kleine Puppen-Mutti oder ein Playmobil-Liebhaber steckt – Das...
 Wissenswertes 
IAA Nutzfahrzeuge
IAA Nutzfahrzeuge: In wenigen Tagen geht es los Seit 1897 findet alle zwei Jahre in Hannover die...
 Wissenswertes 
Was bekommt das Finanzamt im Falle eines Lotteriegewinns?
Die Hoffnung stirbt zuletzt – das ist auch bei einem Lotteriegewinn nicht anders. Wer hat nicht...
 


Bewerten Sie gerne unseren Artikel Normal Essen: zwischen Unverträglichkeit und Hysterie:

Ergebnisse der Bewertung:
37 Bewertungen ergeben 3 StadtBranche Punkte
△ nach oben kostenfreier Eintrag Datenschutz