Finanzen

Passives Investieren mit ETFs Finanzen 2019

Passives Investieren mit ETFs

Passives Investieren mit ETFs Bild oben
Eine mögliche Form, sein Kapital anzulegen, ist das passive Investment mit ETFs. Bei dieser Option wird, wie der Name bereits implementiert, der Anleger nicht eigenständig aktiv.

Theoretisch bedeutet dieses, dass der Investor den Markt in seiner Gesamtheit besitzen wird. Natürlich ist es aus praktischer Sichtweise gar nicht möglich, sämtliche verfügbaren Aktien zu erwerben. Aber – und nun wird die Strategie, die hinter einer passiven Investition steckt deutlich – man kann sein Kapital durchaus in Aktien ablegen, die den gesamten Markt so gut wie es eben geht, repräsentieren. Diese Wertpapiere sind in Börsenindizes verankert. Daher nennt man diese Vorgehensweise auch exemplarisch „Indexorientiertes Anlegen“ oder auch „Indexing“. Das Investment in diese Indizes lässt sich u.a. durch den Erwerb von ETFs (aus dem englischen: Exchange Trade Fonds) realisieren. Es empfiehlt sich, bei dieser Anlageform langfristig zu denken, denn hält man die Fonds über einen längeren Zeitraum (buy and holding) ist die Basis des passiven Investments bereits gelegt.

Fünf Schritte zur optimalen passiven Investition

Auch wenn es simpel klingt – es bedarf einer ausreichenden und sorgsamen Information, um die Angelegenheit erfolgversprechend anzugehen. Dieses Ziel lässt sich in fünf Schritten durchaus realistisch
Google Anzeige
 
Passives Investieren mit ETFs Anleitung Bild mittig-oben
erreichen:

  • Zeitnah eine Entscheidung treffen, ob man passiv oder aktiv investieren möchte
  • Bewusstsein für das Risiko erlangen und sich über dessen Tragfähigkeit im Klaren sein
  • Die Aufteilung des Kapitals auf unterschiedliche Anlagenklassen
  • Die richtige Anlagestrategie für die Umsetzung mit ETFs
  • Die Herstellung der ursprünglichen Verteilung des Vermögens

Um ein erfolgreiches passives Investment zu generieren, bedarf es jede Menge Geduld und Disziplin. Panikkäufe- oder Verkäufe sind hier ein schlechtes Engagement. Abwarten und Tee trinken und die o.a. Kriterien beachten ebnen den Weg, für eine nachhaltige und gewinnträchtige Anlage.

Schnellstmöglich entscheiden

Essentiell ist es, sich zwischen den Optionen aktives und passives Investment schnellstmöglich zu entscheiden. Nach Abwägung aller pro und contras muss eine Entscheidung für eine der beiden Anlageformen getroffen werden – und diese sollte man beibehalten. Ein ewiges Hin und Her und permanentes Wechseln zwischen diesen Möglichkeiten wirkt sich dauerhaft negativ auf das Verbögen aus. Es ist daher keinesfalls ratsam, beispielhaft ETFs zu verkaufen und den Gewinn schnell in eine andere Strategie anzulegen. Auch sollte man sich weder von Nackenschlägen noch von einer absoluten Hochphase an der Börse beeinflussen lassen. Das Investment sollte weiterhin monatlich in gleicher Höhe wie zuvor vorgenommen werden.

Das Risiko klar definieren

Passives Investieren mit ETFs Ratgeber Bild mittig
Ist die Entscheidung pro passives Investment gefallen, gilt es, sich der Tragfähigkeit des Risikos der Anlageentscheidung bewusst zu sein. Dieses ist maßgeblich um sich in Erinnerung zu rufen, wieviel Risiko man letztlich individuell eingehen möchte. Die richtige Einschätzung der Risiken wird von unterschiedlichen Faktoren bestimmt. Blickt man exemplarisch auf die Krise an den Finanzmärkten zurück, die vor allem von unvorhersehbaren Schwankungen betroffen waren, so wählten Investoren risikoarme Produkte aus. Ihre eigene Risikotragfähigkeit stuften sie damit als sehr niedrig ein. Ist an der Börse ein deutlicher Aufschwung erkennbar, so steigt auch die Risikobereitschaft. Der Anleger läuft Gefahr, die Auswirkungen zu überschätzen. Eine eindeutige Risikoeinschätzung zu jeder Zeit hilft, Panikreaktionen zu vermeiden.

Die optimale Verteilung des Kapitals

Die richtige Aufteilung des Kapitals (Asset Allocation) ist ein weiterer entscheidender Faktor, der von der perfekten Risikoeinschätzung bestimmt wird. Es besteht jedoch die Gefahr einer Fehleinschätzung. (Risiken über- oder untergewichten). Wer ein höheres Risiko eingehen möchte, der sollte das risikoarme Investment (Staatsanleihen, etc.) untergewichten und den größeren Teil des Kapitals in risikoreichere Investments (Aktien, Immobilien, etc.) anlegen. Fällt der Entschluss entgegengesetzt, so ist die Verfahrensweise umgekehrt. (z.B. Anleger im fortgeschrittenen Alter).

Realisierung des
Google Anzeige
 
Passives Investieren mit ETFs Erfahrung Bild unten
Investments mit ETFs

Die Investoren sollten die exakte Aufteilung der Anlageklassen wie beispielsweise Rohstoffe, Aktien oder Immobilien kennen. In diesen Fällen ist es den Anlegern auch bekannt, wie man den Aktienanteil auf die unterschiedlichen Länder zu verteilen hat. Für jede Region empfiehlt es sich, den passenden Index auszuwählen. Um sich einen konkreten Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten zu verschaffen, stehen spezifische Websites bereit, damit eine Strategie erfolgreich umgesetzt werden kann.

Die Wiederherstellung der optimalen Kapitalverteilung

In jedem Portfolio befinden sich in der Regel Anlageklassen, die sich perfekt entwickeln, aber auch solche, die eine negative Tendenz zeigen. Hier kommt erneut die richtige Gewichtung ins Spiel, die man zuvor festgelegt hatte. Es gilt nun, diese aufgrund der Entwicklung entsprechend zu verändern. Man spricht in diesem Fall von „Rebalancing“, denn einige Assetklassen sind überrepräsentiert. Diese Vorgehensweise ist überaus bedeutsam, wobei eine persönliche Überprüfung der aktuellen Verhältnisse zumindest einmal im Jahr vorgenommen werden sollte.

Wer diese Wege realisiert und seine Anlagen entsprechend bedenkt, wird von den Vorteilen nachhaltig profitieren:

  • Das Markttiming spielt für das passive Investment keine Rolle
  • Aufwendige Analysen entfallen – Faktor Zeitersparnis
  • Steuervorteile durch buy and hold Strategie
  • Breite Streuung von Risiken und Kapital


Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenfreies Finanzen Buch:
Tipps für Arbeit & Leben:

Sie haben ein interessantes Artikelthema für uns?
Kontaktieren Sie uns gerne unter

Neueste Finanzen Artikel:

 Finanzen 
Passives Investieren mit ETFs
Eine mögliche Form, sein Kapital anzulegen, ist das passive Investment mit ETFs. Bei dieser Option wird, wie der Name bereits implementiert, der...
 Finanzen 
Regeln zum Investieren in P2P Kredite
Darlehen, die zwischen zwei Privatpersonen vergeben werden, bezeichnet man als P2P Kredite. In der auch als Peer-to-Peer Darlehen oder Social Lending genannten...
 Finanzen 
Der Weg zu einem günstigen Darlehen über das Internet
Darlehen werden in der Regel nicht zweckgebunden vergeben, sodass die aufgenommene Geldsumme nach Belieben verwendet werden kann. Ausnahmen bestehen jedoch, wenn die...
 Finanzen 
Warum ETFs für den Vermögensaufbau sinnvoll sind
Ein solider Vermögensaufbau für die Zukunft ist von essentieller Bedeutung, denn Pensionen und Renten reichen oftmals nicht mehr aus, um den gewohnten...
 Finanzen 
Passives Einkommen mit P2P Krediten
Wer ein passives Einkommen generieren möchte, dem stehen unterschiedliche Optionen zur Verfügung. Eine dieser Möglichkeiten ist der sogenannte P2P Kredit. Der Begriff...
 Finanzen 
Tipps, wie man in Beziehungen mit Geldfragen umgehen sollte
Das Thema Geld zählt zu den häufigsten Konfliktpunkten in einer Beziehung. Über den Alltag und auch über Sex wird immer gesprochen. Doch...
 Finanzen 
Alles zum Thema Aktien
Was ist eigentlich eine Aktie? Eine Aktie ist nichts anderes als ein Unternehmensanteil. Kauft man eine Aktie, so wird man zum Anteilseigner...
 Finanzen 
Erfolgreich Vermögen aufbauen mit Aktien
Jahrelang konnten sich deutsche Sparer auf eines verlassen: Die Bank wird's schon richten, das Geld ist gut angelegt in Sparbuch und Tagesgeld/Festgeld....
 Finanzen 
Wie man mit Spaß Schulden abbauen kann
In der heutigen Zeit stehen all denjenigen, die einen Kredit beantragen wollen oder ihre Einkäufe im Internet mittels Debitkarten zahlen, nahezu unbegrenzte...
 Finanzen 
Dinge, für die man kein Geld ausgeben sollte
Nahezu an jedem Tag wird man mit der Situation konfrontiert, für überflüssigen und nutzlosen Kram Geld auszugeben, obwohl man es im Grunde...
 Finanzen 
Vermögensaufbau durch ein Depot
Wer ein Vermögen aufbauen möchte, benötigt einen langen Atem. Auch wer sich auf dem Börsenparkett nicht von Haus aus bewegt hat, ist...
 Finanzen 
Spartipps, um schneller auf Weltreise gehen zu können
Ein Urlaub ist immer mit Kosten verbunden. Wer also verreisen möchte, benötigt Geld. Um das Sparen für eine lange Weltreise ein wenig...
 Finanzen 
Wie junge Leute auf ihr Geld achten
Wie junge Leute auf ihr Geld achten Die Ausbildungszeit dauert heutzutage im Schnitt länger an als je zuvor. Für den Einstieg in das...
 Finanzen 
Den Lotteriegewinn teilen
Den Lotteriegewinn teilen – was ist zu beachten? Ein Lotteriegewinn bringt Geld und Freude ins Haus – viele Glückspilze möchten ihre Liebsten an...
 


Finanzen Statistiken für Themenseite "Passives Investieren mit ETFs": 4.3 Punkte für den Artikel "Passives Investieren mit ETFs" Test und Erfahrungsberichte - Bewertet wird die Anzahl der Besucher dieser Themenseite. Stand: + Kontakt

△ nach oben kostenfreier Eintrag Datenschutz